Jahresrückblick Rugby 2012 Eagles

Jahresrückblick Rugby 2012

Das Rugbyjahr 2012 hielt mit der Europacup-Teilnahme, unserem Heimturnier und dem Schweizermeistertitel 2012 einige Highlights bereit. Da wir uns als Schweizermeister von 2011 automatisch für den Europacup 2012 qualifiziert hatten, machte sich eine Auswahl der Blue-White Eagles mit ausländischer Unterstützung vom 8. bis 11. April daran, die Europäische Rugbybühne zu erobern. Das Turnier fand im Norden Berlins statt und gespielt wurde auf sehr hohem Niveau.

Gegen die Mannschaften aus Frankreich und Deutschland mussten wir uns nach teilweise hochdramatischen Spielen geschlagen geben. Die Mannschaften aus Polen und Dänemark konnten wir jedoch dominieren und beendeten das Turnier auf einem mittleren Tabellenrang.

Das von uns organisierte Turnier in Embrach am 28. & 29. April war, wie in den letzten Jahren, ein voller Erfolg. Tatkräftig und grosszügig unterstützt von unseren „Blue-White Ladies“ boten diese zwei Tage nicht nur attraktiven Rugbysport für die Zuschauer, sondern auch erstklassige Verpflegung und gemütliches Zusammensein. Dass wir unsere Sache richtig machen, zeigt sich auch daran, dass wir jeweils Komplimente für die Organisation von den anderen Mannschaften erhalten. An dieser Stelle ein riesen Dankeschön an unsere „Ladies“ für ihren unermüdlichen Einsatz! Sportlich gesehen zeigte sich dieses Turnier etwas ernüchternd, da wir verletzungsbedingt nicht in der stärksten Formation aufspielen konnten. Dies war jedoch für die gesamte Klassierung der Schweizermeisterschaft nicht sehr relevant, da wir von den letzten Spielen bereits einen nicht mehr aufholbaren Vorsprung auf die anderen Mannschaften besassen. Wir konnten so an unserem Turnier, welches jeweils das letzte der Saison darstellt, auch noch unseren Schweizermeistertitel 2012 feiern! Dies bedeutet, dass wir auch im neuen Jahr am Europacup teilnehmen können, welcher 2013 in Dänemark stattfinden wird.

Das erste Turnier der neuen Saison am 1. & 2. Dezember in Nottwil mussten wir in der A-Liga spielerisch stark dezimiert bestreiten, was sich auch in den Resultaten wiederspiegelte. Während wir gegen die Rolling Rhinos aus der Ostschweiz klar gewannen, mussten wir gegen die Fighting Snakes aus der Zentralschweiz zwei Niederlagen einstecken. In der B-Liga verloren wir alle Spiele, was uns sicherlich unsere Schwächen aufzeigte. In den Trainings werden wir also weiterhin hart an uns arbeiten müssen um unsere Kondition, das Passspiel und das Verständnis von Standardsituationen zu verbessern.

Last but not least bedanken wir uns bei allen unseren Helfern, Schiris und Organisatoren, ohne die unser Sport gar nicht möglich wäre und hoffen auf ein weiteres Jahr mit vielen tollen Momenten, auf und neben dem Court!

on 22 Dezember 2014